Seit April wird in der heimischen Energiebranche kräftig umgerührt – zumindest im öffentlichen Bereich. Zuerst wurden in der staatlichen Regulierungsbehörde E-Control zwei neue Vorstände gekürt, bis spätestens Herbst werden Andreas Eigenbauer und Wolfgang Urbantschitsch die neue Strategie festlegen. Sie folgten den langjährigen Vorständen Walter Boltz und Martin Graf, der jetzt bei der Energie Steiermark im Vorstand sitzt. Im Zuge dieser Personalrochaden gab es immer wieder auch das Gerücht, Christian Schönbauer, seit 2011 Sektionschef für Energie und Bergbau im Wirtschaftsministerium, habe Abwanderungstendenzen in Richtung seines früheren Arbeitgebers E-Control. Jetzt ist fix: Am 1. September ist es soweit.

Lesen Sie mehr dazu auf:

http://www.news.at/a/economy-class-mitterstieler-energie-bergbau-6951013